Wir laden Sie zur Zusammenarbeit, zum Erfahrungsaustausch und zu neuen Ideen ein. Sie haben interessante Ideen? Mach bei uns mit!
Informationshinweis!
Lizenzen wurden Ihrem Warenkorb hinzugefügt.Möchten Sie zur Kasse gehen?
NEIN
Ja, ich bereit
Informationshinweis!
Ihre Bestellung wurde erfolgreich erstellt. Eine Rechnung zur Zahlung wurde an Ihre E-Mail-Adresse gesendet.
Ок
Informationshinweis!
Captcha-Eingabefehler. Bitte versuche es erneut.
OK

Backup Type | Backup Arten

* * *

Das Backup-Fenster ist der Zeitraum (ein Intervall), in dem der Backup-Prozess die geringsten Auswirkungen auf die Leistung der Produktionssysteme und die Datenverfügbarkeit hat.

* * *

PARAMETER DES BACKUP-FENSTERS


Die Dauer und die Anzahl der Backup-Fensters sind die Hauptmerkmale eines Backup-Plans. Die Definition dieser Merkmale hängt nicht nur vom Grad der Auswirkungen auf die Kundensysteme ab, sondern auch von anderen Planparametern, nämlich von:

  • Dem Wiederherstellungsziel (Recovery Point Objective / RPO) gibt an, wie oft das Client-System gesichert werden sollte, um den Datenverlust zu minimieren und die Kontinuität der IT-Dienste aufrechtzuerhalten
  • Der Menge der Quelldaten und der Wahl des Backup-Types denn sie wirken sich direkt auf die Dauer des Sicherungsfensters aus. Sicherungsaufträge, die nicht bis zum Ende des Zeitfensters abgeschlossen sind, können zu Fehlern und Ausfällen führen.

Eine der wichtigsten Aufgaben bei der Erstellung eines Disaster Recovery-Plans ist es daher, das optimale Verhältnis dieser Parameter zu wählen, um einerseits die Datensicherheit und andererseits eine hohe Leistung der Produktivsysteme zu gewährleisten.
In der Praxis steigen jedoch die Arbeitsbelastung und die Anforderungen an die Kontinuität der Produktivsysteme von Tag zu Tag, während die Möglichkeiten zur Erstellung von Backup-Fenstern immer geringer werden. Daher sind moderne Backup-Systeme ständig bemüht, die Technologien zu verbessern, die es ermöglichen, die Anforderungen an Backup-Fenster zu reduzieren.

  • Neue Sicherungsarten: Reverse Incremental Backup (ein verbessertes Analogon der inkrementellen Sicherung) und synthetische Sicherung
  • Transportmodi: Off-Host / Lan-free / HotAdd-Backup
  • Changed Block Tracking Technologien zum Kopieren geänderter Datenblöcke
  • Microsoft Volume Shadow Copy Service (VSS) für konsistente Backups ohne Unterbrechung der Windows-Systemdienste, mit Unterstützung für Anwendungen, Exchange/AD- und SQL-Datenbanken
  • Integration mit Speicher-Snapshot-Anbietern
  • Trunkierung von Transaktionsprotokollen (Transaction Log Truncation)

* * *

BACKUP-ZEITPLAN


Die Erstellung eines Backup-Zeitplans hängt direkt von der Anzahl und Dauer der Sicherungsfenster im Plan ab. Damit der Plan erfolgreich erstellt wird, müssen alle Sicherungsaufträge innerhalb eines Sicherungsfensters beginnen und enden. Normalerweise wird der Zeitplan mit einer Periode von einer Arbeitswoche und einem Mindestschritt von 1 Stunde erstellt.

Zeitplan für den Backup-Plan / Backup Plan Schedule

Die nachstehende Abbildung zeigt ein Beispiel für einen Backup-Plan, der 3 Sicherungsfenster umfasst (2 Fenster an einem Wochentag und ein Fenster am Sonntag):

Dies ist eine der beliebtesten Varianten aufgrund der geringen Systembelastung während der Mittags- und Abendstunden des Arbeitstages sowie eines größeren Fensters an einem Wochenendtag.

Wochentag Zeitspanne Dauer
Backup-Fenster № 1 Montag-Freitag von 13.00 bis 14.00 Uhr 1 Stunde
Backup-Fenster № 2 Montag-Freitag von 20.30 bis 22.30 Uhr 2 Stunden
Backup-Fenster № 3 Sonntag von 12.30 bis 23.00 Uhr 10 Stunden 30 Minuten